· 

Herbstliche Wirsingrouladen mit Safran-Mandel-Couscous-Füllung und Tomaten-Dattel Sauce

Bananen-Pancakes mit Wildbeerenkompott (vegan und glutenfrei)

Zutaten für 2 Personen:

(Achte so gut es geht auf BIO Qualität)

 

Ghee / Rapsöl zum Braten

4 Blätter vom Wirsingkohl

80g Couscous

2 Schalotte

4g Safran

1 Zimtstange

1 Sternanis

3 Kardamomkapseln

1 handvoll Rosinen

1 handvoll Mandeln

½ TL Kreuzkümmel gemahlen

1 Bund frischer Koriander

8 reife Datteln

500ml passierte Tomaten

4 Zweige frischer Thymian

Steinsalz

schwarzer Pfeffer

¼ Butternut Kürbis

Sesamöl

1 TL schwarze Senfsamen

1 TL Koriander gemahlen

1 TL Kurkuma gemahlen

½ TL Bockshornklee Samen

 

Vorbereitung:

1.     Ofen auf 175°C Umluft vorheizen

2.     Großen Topf mit Wasser aufsetzen, salzen (2 EL Salz) und zum Kochen bringen

3.     Eine große Schüssel mit Eiswasser (Wasser mit Eiswürfeln) bereitstellen

4.     Den Wirsing, den frischen Koriander und Thymian waschen, die Schalotten abziehen und in feine Würfel schneiden, die Datteln entkernen und grob schneiden

5.     Den Couscous abwiegen und gründlich abwaschen, bis das Wasser klar wird

6.     Den Safran in eine kleine Schale geben, mit 3 EL kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen

7.     Die Mandeln fein hacken

8.     Kürbis waschen und in Pommes-Streifen schneiden (ggf. vorher entkernen)

9.     Alle restlichen Zutaten parat Stellen

 

Zubereitung:

1.     Die Wirsingblätter blanchieren. Hierzu die Blätter für ca. 10 Sekunden in das kochende Wasser geben – ggf. mit einer Schöpfkelle unter Wasser drücken und anschließend in das Eisbad geben. Abschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

2.     Den Kürbis in einer Schale mit Sesamöl, ½ TL Koriander und Kurkuma gemahlen, 1 TL schwarze Senfsamen, ½TL Bockshornklee und etwas Salz / Pfeffer marinieren. Den marinierten Kürbis auf ein Backbleck mit Backpapier geben und im Ofen für 20 Minuten backen.

3.     In der Zwischenzeit einen mittleren Topf mit Ghee oder Rapsöl erhitzen und die Gewürze (Zimtstange, Sternanis, Kardamomkapseln) kurz anrösten – für ca. 3 Sekunden. Die Hälfte der fein gewürfelten Schalotten hinzugeben und glasig dünsten. Nun den Couscous mit dem gemahlenen Kreuzkümmel in den Topf geben und unter Rühren anbraten (ca. 10 Sekunden). Mit der 1,5-fachen Menge Wasser übergießen, eine Prise Salz hinzugeben und aufkochen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren und quellen lassen. Nun können das Safran-Wasser und die gehackten Mandeln und Rosinen in den Couscous gegeben werden. Alles miteinander schön vermengen. (Quellzeit: ca. 15 Minuten – je nach Hitze – ggf. etwas Wasser nachgießen).

4.     Einen Topf mit Ghee oder Rapsöl erhitzen und die restlichen Schalotten glasig dünsten. Mit den passierten Tomaten ablöschen und die geschnittenen Datteln und Thymianzweige hinzugeben. Für 10 Minuten bei mittlerer Stufe einkochen (ggf. einen Deckel auf den Topf geben).

5.     Sobald der Couscous fertig gequollen ist – hier vorher abschmecken und bei Bedarf mit etwas Salz oder Pfeffer nachwürzen - den Koriander fein Hacken und die Hälfte in die Couscous-Mischung unterheben. Die groben Gewürze herausnehmen. Die Wirsingblätter auf der Arbeitsplatte auslegen. Nun je 1-1,5EL der Couscous-Mischung in die Mitte der Blätter geben. Von allen Seiten die Wirsingblätter zur Mitte einschlagen – immer die gegenüberliegenden Seiten gleichzeitig - und alle Rouladen mit dem Falz nach unten in eine Auflaufform legen.

6.     Die Thymianzweige aus der Sauce nehmen. Mit einem Pürierstab die Dattel-Tomatensauce fein pürieren und mit Salz / Pfeffer abschmecken. Die Sauce nun mit in die Auflaufform gießen und die Thymianzweige zurück in die Sauce legen.

7.     Für ca. 15-20 Minuten im Ofen backen.

8.     Anrichten: 2EL der Couscous Mischung auf den Teller geben, die Roulade schön drapieren, etwas Sauce hinzugeben und den restlichen feingehackten Koriander über die Rouladen streuen.

 

Lass es dir schmecken.

 

PS- Die Tomatensoße kannst du wunderbar auch zu Nudeln machen. Schmeckt auch den Kleinsten richtig gut.

 

Dein Palle.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0