· 

Rote Linsen-Kokosnuss-Curry mit Kichererbsen und wildem Brokkoli

Veganes Linsen Kokos Curry mit Kichererbsen und wilder Brokkoli

 

Zutaten 4 Personen

 

Ghee / Sesamöl oder Kokosöl

160g Rote Linsen

3 Kardamom Kapseln

1/2 TL gem. Kreuzkümmel

1/2 TL gem. Koriander

1/2 TL gem. Kardamom

1 TL Senfsamen + etwas für den Brokkoli

1 TL gem. Kurkuma

150g wilder Brokkoli (geht auch "normaler" Brokkoli)

4 Tomaten 

1 TL Tomatenmark

1 Zwiebel weiß

2 cm frischer Ingwer

1 Knoblauchzehe

1/2 rote Chili

1 Glas Kichererbsen

1 Dose Kokosmilch

1/4 Zitrone (Saft)

1 TL feines Steinsalz oder Meersalz

1,5 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Frischer Bund Koriander oder Petersilie

 

Zubereitung:

Etwas Ghee/Sesamöl/Kokosöl  in einen Topf geben und erhitzen. Die roten Linsen mit Kardamom Kapseln (3 Stück) kurz anrösten und mit der doppelten Menge Wasser übergießen. Alles kurz aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe fast gar Simmern lassen (ca. 8-10 Minuten).

 

In der Zwischenzeit eine große Pfanne/Wok mit Öl erhitzen und alle restlichen Gewürze (bis auf Salz und Pfeffer) darin kurz anrösten (für ca. 1-2 Sekunden). Die gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und glasig braten – dabei immer wieder umrühren. Anschließend den Ingwer, fein geraspelt, unterrühren. Derweil die gewaschenen Tomaten würfeln. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Tomaten, das Tomatenmark und die Chili-Ringe hinzugeben und alles zusammen einkochen.

 

Die Linsen durch ein Sieb abgießen und mit den Kichererbsen – ebenfalls vorher abgegossen - in die Pfanne/Wok geben. Alles zusammen für weitere 3 Minuten einkochen. Anschließend die Kokosmilch hinzugeben und auf mittlerer Hitze die Linsen gar köcheln lassen. 

 

In der Zwischenzeit eine zweite Pfanne mit Öl erhitzen. Senfsamen und den Stangenbrokkoli (wilder Brokkoli) in die Pfanne geben und 3 Minuten von jeder Seite gar braten. Er sollte noch etwas Biss haben. 

 

Zum Schluss das Curry mit Steinsalz / schwarzem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Koriander grob hacken und über das Curry geben.

 

Dazu passt hervorragend Basmati Reis und ein Minze-Raita.

 

Ich freue mich auf euer Feedback, wie es euch geschmeckt hat.

 

Lasst es euch schmecken,

euer Palle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0