· 

Brokkoli Bratlinge und gegrillter grüner Spargel mit einem Chicorée-Radieschen Raita Schiffchen und Tahina-Soße

Für 2 Personen

 

Ghee zum braten / alternativ Rapsöl

6 kleine bis mittlere Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

2 Chicorée Blätter

1 mittlerer Brokkoli

8 grüne Spargelstangen

½  Granatapfel

½  Chili (mittelscharf)

2cm frischer Ingwer

7 Radieschen

1 TL Tahina (Sesampaste)

300ml Mandelmilch

1 Msp. frischer Muskatabrieb / alternativ Muskatpulver

1 TL Kardamompulver

½  TL Pimentpulver

½  TL Kreuzkümmelpulver

1 Stange Pippali (Langkornpfeffer im Mörser gestoßen) / alternativ 1 TL schwarzer Pfeffer (für die Bratlinge)

1 TL schwarzer Pfeffer (jeweils ½ TL für das Raita und die Soße)

3 TL Meer- oder Steinsalz

1 TL Sesamsamen

4 EL Joghurt

Speisestärke

1 TL Backpulver

 

Vorbereitung: ca. 15 Minuten
Brokkoli waschen und in Röschen schneiden, Kartoffeln schälen, Spargel waschen, schälen (untere Hälfte bis zum Strunk) und den holzigen Strunk abschneiden (geschältes kann für eine Spargelsuppe aufgehoben werden), Radieschen waschen und den Strunk abschneiden, Granatapfel entkernen, Chili in kleine Würfel schneiden, Ingwer fein raspeln.

 

Zubereitung: ca. 30 Minuten 

Brokkoli und Kartoffeln grob raspeln und alles in einer Schüssel aufbewahren. ¼ feingeschnittene Chili, ½ TL Kardamompulver, ¼ TL Pimentpulver, ½ TL Kreuzkümmelpulver, 1 Msp. Abrieb der Muskatnuss, 1 TL Pfeffer (Pippali oder schwarzer Pfeffer), 2 TL Meersalz, 4 EL Speisestärke, 1 TL Backpulver hinzugeben und alles mit der Hand zu einer Masse feste vermengen und ziehen lassen.

 

Einen Topf mit der Mandelmilch erhitzen und aufkochen lassen. Währenddessen das Tahina mit einem Schneebesen unterrühren. Sobald es kocht eine Mehlschwitze (Speisestärke / Wasser Gemisch) unterrühren, sodass die Soße andickt. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf niedriger Hitze warmhalten.

 

Währenddessen die Radieschen Vierteln oder Sechsteln (je nach Größe) und mit dem Joghurt, ¼ gehackter Chili und 3 EL lauwarmes Wasser vermengen. Mit ½ TL Kardamompulver, ¼ TL Pimentpulver, ½ TL schwarzer Pfeffer und Meer- oder Steinsalz abschmecken.

 

Nun zwei große Pfaffen mit Ghee oder Rapsöl erhitzen. Sobald das Ghee oder Rapsöl heiß ist, in einer Pfanne den Spargel von allen Seiten bissfest anbraten - es dürfen Röstspuren entstehen. In die zweite Pfanne mit der Hand geformte Bratlinge hineingeben und von beiden Seiten goldbraun anbraten (ggf. mit einem Pfannenwender andrücken, damit die Bratlinge eine flache Form bekommen) - immer wieder etwas Ghee oder Rapsöl nachgeben. Mit einem Küchentuch das Öl von den fertigen Bratlinge  abtupfen.

 

Sobald der Spargel von allen Seiten angebraten wurde und bissfest ist, mit 1 TL Sesamsamen bestreuen und noch einmal vermengen – damit die Samen am Spargel hängen bleiben.

 

Anrichten:

In das Chicorée Blatt das Radieschen Raita geben, die Bratlinge, den Spargel und die Soße schön drapieren und mit Granatapfelkernen bestreuen.

 

Lasst es euch schmecken,

Euer Palle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0